LÖWENHERZ

TATTOO & MICROBLADING

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. Behandelt werden nur Kunden, die das 18. Lebensjahr erreicht haben.

2. Es werden keine Personen behandelt, die unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss stehen, sowie Bluter oder Personen mit Immunschwäche (HIV) oder anderen schweren Krankheiten. Der Kunde ist verpflichtet, mögliche Allergien, Medikamente oder Krankheiten (z.B. HIV, Hepatitis, Epilepsie, etc.) zu Beginn mitzuteilen.

3. Die Artistin behält sich das Recht vor, Kunden unbegründet abzulehnen.

4. Der Preis für ein Tattoo richtet sich nach Größe, Körperstelle und technischem Grad und wird bei Vertragsschluss individuell ausgehandelt. Die Bezahlung für Tattoos sowie Microblading erfolgt immer in Bar und in voller Höhe spätestens nach Beendigung der Leistung. Ratenzahlung kann nur bei Motiven vereinbart werden, die über mehrere Sitzungen gestochen werden müssen.

5. Der Preis für ein Tattoo / eine Microblading Behandlung beinhaltet auch das Nachstechen. Nachstechtermine sind innerhalb von drei Monate wahrzunehmen, ansonsten ist das Nachstechen zu bezahlen. Bei nachlässiger Pflege kann das Recht des Kunden auf ein Nachstechen erlöschen.

6. Um einen Termin verbindlich zu vereinbaren wird eine Anzahlung in Höhe von 50 € verlangt, die nach Beendigung der Leistung mit dem Endpreis verrechnet wird. Sollte der Kunde zum vereinbarten Termin 30 Minuten oder mehr zu spät kommen, verfällt der Termin und die geleistete Anzahlung. Wird ein Termin nicht spätestens 48h vorher abgesagt, wird die Anzahlung einbehalten. Etwas anderes gilt, wenn die Terminabsage aufgrund von Umständen erfolgt, die der Kunde nicht zu vertreten hat. In diesen Fällen wird dem Kunden das Recht gewährt, einen Ersatztermin zu vereinbaren. Ein darüber hinausgehender Anspruch auf die Rückzahlung der geleisteten Anzahlung entfällt.

7. Wird die Behandlung nicht begonnen oder nicht fertiggestellt hat der Kunde kein Recht auf die Überlassung eines eventuell gefertigten Entwurfs. Soweit der Kunde diesen im Einzelfall zu erwerben wünscht, ist hierzu eine gesonderte Vereinbarung erforderlich.

8. Geschenkgutscheine können zu jedem Betrag erworben werden. Gutscheine werden nicht ausbezahlt, auch keine Teilbeträge. Der Gutschein ist 1 Jahr gültig.

9. Der Kunde wird vor Beginn über die richtige Pflege und möglichen Komplikationen ausführlich informiert. Für Komplikationen bei der Wundheilung und daraus möglicherweise resultierende Folgen (Wundinfektionen, Vernarbungen, Beschädigung der Tätowierung/Pigmentierung etc.) infolge von Fehlern oder Nachlässigkeiten durch den Kunden, wird keine Haftung übernommen. Im Falle eines unerwarteten Heilungsverlaufs ist dem Kunden zu raten, umgehend einen Dermatologen aufzusuchen.

10. Der Kunde willigt ein, dass die Fotos der fertigen Arbeit von der Artistin kostenfrei und nach ihrem freien Willen zu Werbezwecken genutzt werden können, sofern man darauf nicht das Gesicht des Kunden erkennen kann.

11. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung unwirksam oder nichtig sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Regelung richtet sich der Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften.